Exkursion der Notfallsaniklassen 2014 nach Speyer und Karlsruhe

Lernen kann man nicht nur in der Schule, also machten sich die beiden Notfallsanitäterklassen des Jahrganges 2014 auf den Weg nach Speyer in das dortige Technikmuseum. Vor Ort wurde von einem fachkundigen Museumsmitglied durch die Ausstellung geführt, besonderes Augenmerk lag auf Exponaten mit rettungsdienstlichem Bezug. So wurde unter anderem der Behandlungsraum des Seenotkreuzers John T. Essberger genauestens unter die Lupe genommen und mit der heutigen Technik verglichen. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Neumann vom Technik Museum Speyer, der sich hier sehr viel Zeit nahm, um auf die Fragen der Auszubildenden einzugehen. Im Anschluss ging es zur Flugrettungsstation Christoph 43 in Karlsruhe. Hier wurden die Auszubildenden durch Herrn Georg Berg empfangen, der zuvor bereits an der zentralen Ausbildungsstätte die Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit der Besatzung eines Rettungshubschraubers unterrichtet hatte. Nun hatten die Auszubildenden Gelegenheit sich den RTH und seine Ausrüstung aus nächster Nähe zu betrachten und die räumliche Enge am eigenen Leib zu erfahren. Auch hier ein herzlicher Dank an Herrn Berg und seine Kollegen vom Christoph 43 für die Gastfreundschaft und die ausführliche Führung.     

Zurück